Während sich die ganze Welt nur noch um dieses eine Thema dreht, versuche ich mich zwischendurch mal ein bisschen davon abzulenken und denke zum Beispiel darüber nach, was ich einer guten Freundin zum Geburtstag schenken könnte. – Aber nicht, dass ihr mich jetzt falsch versteht und glaubt, dass ich den Ernst der Situation nicht wahrnehme – Natürlich verbringe ich gerade wegen dieser schwierigen Zeit auch sehr viel Zeit mit dem Gebet, in verschiedenster Art und Weise: die Hl. Messe übers Fernsehen mitfeiern, den Rosenkranz beten, einen Gebetsabend in der Familie abhalten, mir eine stille Zeit mit Jesus nehmen und mit ihm über alles reden – und ein bisschen Lobpreis am Klavier gehört auch dazu. Denn auch wenn es grad keine einfache Zeit ist, gibt es doch immer noch 10.000 Gründe, dem Herrn Lob und Dank auszusprechen. Also komm, und lobe den Herrn 😉


Wenn dir im Moment nichts einfällt, wofür du Gott danken könntest, dann erzähl ich dir einfach mal, wofür ich zum Beispiel sehr dankbar bin: Ich bin dankbar für die Medien, die es uns ermöglichen, die Heilige Messe mitfeiern zu können und die es uns generell möglich machen, uns mit allen Menschen zu verbinden. Ich bin dankbar, dass ich (noch) zur Arbeit gehen darf, trotz der momentanen Situation.

Ganz konkret merke ich auch gerade jetzt, wie mir Gott jeden Tag viel Gnade schenkt. Die Gnade, mich mit meinen Freunden jeden Tag über das Evangelium auszutauschen, schenkt so viel Friede und Freude. Heute früh, bevor ich in die Arbeit gefahren bin, habe ich mich schon mit dem Tagesevangelium beschäftigt und da habe ich gemerkt, dass das ein richtig guter Start in den Tag war.
In der frohen Botschaft kommt eines immer wieder hervor: ER macht alles gut, ER schenkt echte Zuversicht und Hoffnung, wenn wir uns vertrauensvoll an ihn wenden.

Das ist für mich schon Grund genug, unseren HERRN und GOTT immer zu loben, egal was kommt! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Contact / Location
Events / Calendar