„Überlege dir gut, wofür du betest und worum du Gott bittest, denn es kann passieren, dass Gott dich erhört.“ Diesen Spruch habe ich schon öfter wo gehört, vielleicht kennst du ihn auch 🙂

Die Macht des Gebets wird oft unterschätzt. Ich gebe zu, es ist sogar mir schon passiert, dass ich daran gezweifelt habe. Vor allem dann, wenn ich bereits lange für etwas oder jemanden bete und scheinbar einfach nichts passiert. Aber gerade wenn man für eine Person betet, wirkt Gott sehr oft zuerst im Verborgenen, das kann man dann nicht gleich sehen. Ich staune jedes Mal wieder von neuem, wenn ich Gebetserhörungen erlebe oder wenn ich sie von Freunden erzählt bekomme. Manchmal kann es ganz schnell gehen, oft aber dauert es und da brauchen wir sehr viel Geduld und Beharrlichkeit, um nicht zu zweifeln oder gar zu verzweifeln.

Füreinander beten ist echt wertvoll und ein großes Geschenk. Oft merke ich, dass es jemandem nicht gut geht und ich so gerne helfen würde, aber keine Möglichkeit dazu habe. Dann bleibt nur noch das Gebet, das ja in Wahrheit schon eine sehr große Hilfe ist. Es tut richtig gut zu hören, wenn jemand für dich betet. Das habe ich schon erlebt, als ich noch jünger war. Mit 14 Jahren war ich zum ersten Mal beim Weltjugendtag in Madrid dabei und ich war sehr aufgeregt, denn es war wirklich sehr abenteuerlich für mich. Am letzten Abend dieser 10-tägigen Reise hat jeder von uns eine Postkarte bekommen. Mir war die Person fremd, von der ich die Karte zugeschickt bekam, aber sie hat mir geschrieben, dass sie während des Weltjugendtages für mich gebetet hat. Das hat mich echt berührt und ich fühlte mich sofort verbunden mit dieser Person. Ich war ihr auch sehr dankbar, da mich ihr Gebet wirklich durch diese Reise hindurch getragen hat.

Es gibt viele Formen des Gebetes. Ein kleiner Geheimtipp von mir: Der Rosenkranz ist eines der machtvollsten Gebete. Leider ist gerade der Rosenkranz nicht besonders beliebt, vor allem bei Kindern und Jugendlichen. Aber wenn uns bewusst wird, wie viel Kraft in diesem Gebet steckt, werden wir ihn viel lieber beten. Ich habe die Freude am Rosenkranzbeten durch den Film „Marys´s Land“ wiederentdeckt. Den Film MUSST du dir ansehen, er ist echt empfehlenswert 😉

Vielleicht gibt es einen Menschen in deinem Leben, dem es nicht so gut geht und dem dein Gebet wirklich helfen kann? Probiere es mal aus und gib nicht auf, wenn es nicht sofort klappt. Du kannst dir sicher sein, dass Gott dein Gebet hört 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Contact / Location
Events / Calendar