Wie kann ich Gott besser kennenlernen? Das ist eine Frage, die jedem Christen, der sich dazu entschieden hat, Jesus nachzufolgen, einmal am Herzen liegt. Weißt du, mit der Beziehung zu Jesus ist es ungefähr so, wie mit unseren Beziehungen zu anderen Menschen – sie benötigt Zeit.

Wir müssen uns dazu entscheiden, jeden Tag eine Zeit mit Gott verbringen zu wollen. Und dabei meine ich nicht fünf Minuten kurz am Handy in der Bibel zu lesen oder kurz vor dem Schlafen gehen für 2 Minuten zu beten. Nein, ich meine damit, Gott die Führung in deinem Leben zu übergeben, täglich das Wort Gottes zu lesen und auch darüber nachzudenken, mit Gott zu sprechen und ihm von deinem Tag zu erzählen. Auch wenn Gott alles weiß, was du getan hast, er hört dir gern zu – wenn du von den Menschen erzählst, die dir begegnet sind, wenn du von den Freuden und den nicht so schönen Dingen deines Tages erzählst – er liebt es.

Ich finde es besonders hilfreich, sich eine Zeit festzulegen, die man jeden Tag mit Gott verbringt. Wenn man zum Beispiel am Abend die Zeit, die man ansonsten vorm Fernseher verbringt, Gott widmet oder morgens einfach um eine halbe Stunde früher aufsteht als sonst.

Ich liebe es, wenn ich mir dann in meinem Zimmer eine Kerze anzünde und einfach mal kurz durchatme um anzukommen. Danach kannst du Gott von deinem Tag erzählen. Alles, was du erlebt hast, alles, was dir am Herzen liegt. Sag ihm erst einmal DANKE für all die schönen Dinge, die er dir immer wieder schenkt. Preise ihn für all die Freude, die dir zuteil wird Tag für Tag. Danach kannst du deine Bibel aufschlagen und darin lesen. Durch die Bibel spricht Gott direkt mit uns, denn „im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott“ (Joh 1, 1). Die Bibel ist nicht nur irgendein Buch, es ist das Wort Gottes. Durch die Bibel können wir immer wieder Antworten auf unsere Fragen finden und Gott zu uns sprechen lassen. Ich dreh mir danach Lobpreismusik auf, denke über das gerade Gelesene nach und versuche, Gott zu hören. Wir vergessen oft darauf, dass Gott auch zu uns sprechen will – Nimm dir die Zeit , ihm zuzuhören. Danach kannst du Gott deine Bitten bringen und mit all deinen Sorgen und Ängsten zu ihm kommen. Er hört deine Gebete – IMMER! Ich schreibe manchmal auch meine Gebete in ein kleines Notizheft. Das hilft dir besonders dabei, Gottes Wirken in deinem Leben klarer zu erkennen, da du merkst, dass Gott das, wofür du gebetet hast, getan hat.

Das wichtigste bei einer Zeit mit Gott ist Ausdauer. Wenn du Gott besser kennenlernen willst, muss das dauerhaft sein. Es ist eine Nachfolge ohne wenn und aber, ohne Pausen und ohne Urlaub. Genau das fordert Jesus nämlich von uns. Das können wir auch lesen in Mt 8, 18-22.

Aber es ist wunderschön, da du feststellen wirst, wie Gott dein Leben zum Guten verändert. Du wirst immer mehr wachsen in der Beziehung mit Gott und du wirst bemerken, wie du immer mehr zum neuen Menschen in Jesus wirst.

Es würde mich freuen, wenn du in die Kommentare schreibst, wie du am liebsten eine Zeit mit Gott verbringst.

Jesus liebt dich! Be blessed!

Hinterlasse einen Kommentar

Contact / Location
Events / Calendar